Tag-Archiv | parfume

Dr. Denese New York – beyond ageless – Ein Duft mit Energie?

P1120089

50 ml – 31,00 Euro

Dieser Duft wurde mir in Kooperation von Dr. Denese und www.der-beauty-blog.de sowie beautytesterin.de zur Verfügung gestellt.

P1120090beyond ageless

Kopfnote:
Mandarine, Zitrus grüner Apfel
Herznote:
Pfingstrose, Freesie und Jasmin
Basisnote:
Zeder, Amber und Moschus
Die Duftnoten sind schon passen aufeinander abgestimmt, doch wie bei allen Düften, hat es ja auch ein bisschen mit der Trägerin zu tun, wie sich ein Duft entwickelt.
Die Florale Passion kommt anfänglich sehr gut zur Geltung nur entwickelt sich der Duft bei mir sehr holzig, die Frische  wirkt eher Schwer und sehr tragend.
P1120092
Es ist durchaus ein Alltagsduft –  der am Morgen Freude bringen kann  – die Trägerin gut durch den Tag bringt – dem Abend noch einmal richtig Schwung bereitet.
P1120095
Der Flacon überzeugt durch eine elegante Form die mit dem Deckel noch ein kleines I Tüpferl bekommen hat.
Das Thema Anti Ageing Aromatics finde ich persönlich sehr spannend. auch die Beschreibung das man mit diesem Duft frische Energie erhält, ist  mal eine Hausnummer. Nach längerem Tragen konnte ich jedoch keine Veränderung in meiner Fitness und Stimmung feststellen. Jedoch macht eine Beschreibung noch keinen Duftsommer.
Positiv aufgefallen sind mir die Tipps zum auftragen:
Neben Haar, Innenseite der Gelenkte wird empfohlen den Duft auf wärmeabgebende Stellen aufzutragen.
Fazit: Ein alltagstauglicher Duft – der bei mir persönlich eine deckende holzige Note hat – daher würde ich ihn für mich als etwas  tragenden Duft für den Abend  okay, das liegt aber nur an der Entwicklung des Duftes auf meiner Haut.
Teil 2 des Tests ist ge folgt und den Link habe ich hier eingefügt. Produkt im Test Dr. Denese  High Patency Dark cicrle Rx Eye Formula
Advertisements

Jean Paul Gaultier Classique X Collection

Der Torso, die Dose, das ist eindeutig Gaultier!

Das Markenzeichen ist unverkennbar und hat sich im Laufe der Zeit etabliert. Die Duftkompositionen bleiben jedoch immer eine Überraschung.

Classique X ist vom Duft mit einer leicht herben Note behaftet, aber diese leichte Herbe ist nicht dominierend. Im Gegensatz zu der Enttäuschung die bei dem Candy von Prada bei der Nachhaltigkeit auftrat, kann man sich bei diesem Parfüm nicht beschweren, es überlebt einem geselligen Abend ohne komplett zu verfliegen.

Ab 29,90 Euro ist der leidenschaftliche Hauch der Verführung zu erhalten. Ein Duft der eine gewissen Erotik versprüht und die Sinnlichkeit der Trägerin in Szene setzt.

Eine Beschreibung der Duftnote könnte wie folgt lauten:

Eine frische Zitrusnoten von Mandarine und Bergamotte,  in einer Komposition von Orangenblüten und sinnlicher Pfingstrose,  gepaart mit etwas Vanille und der pudrige Duft der  Iris.

Die blumige Komposition ist allerdings sehr dezent, was diesen Duft zu einem wirklich intensive Geruchserlebnis macht, da nichts die einzelden Noten so überdeckt.

Fazit: Ich konnte nicht widerstehen auch wenn es nun kein typischer Duft von mir ist, diesen musste ich haben und kann ihn ruhigem Gewissen weiterempfehlen. Ich werde ihn definitiv solange nachkaufen bis er aus dem Programm genommen wird 🙂  (Das Glück habe ich ja schon das ein oder andere Mal gehabt und noch immer trauere ich um Yellow Jeans und Versace, aber es ist noch Vorrat da 😉 )

Der Duft des Jahres „

JEAN PAUL GAULTIER CLASSIQUE X COLLECTION EAU DE TOILETTE

Ein Hauch der Verführung. Gaultier ist für seine Torso Flacons und Dosen bekannt. Mit diesem Duft hat er die Weiblichkeit erneut unterstrichen.

Im ersten Moment überkommt einem die besondere Frische, danach entfaltet sich der ganze Duft!. Das  wirklich überzeugende bei den blumig tragenden Duft ist, aber das er auch noch 24 Stunden später wahrzunehmen ist. Somit bekommt dieses Eau de Toilette noch einen Extra Daumen!

Ein Besuch in der nächsten Parfümerie wird zeigen, was dieser Duft alles zu bieten hat! Und somit hat es den Trude Duft des Jahres 2011 wirklich verdient!

Candy by Prada

Kurz vor Weihnachten 2011 stieg ein Duft in die Nasen der Damen und verbreitete sich in ihrer Seele. Ähnlich kann man den Start von dem Prada Duft Candy beschreiben. Nicht nur durch die Werbung, sondern auch durch die Beschreibungen der Damenwelt wurde ich immer neugieriger auf den Duft.

Also bin ich los gezogen um den Duft auf mich wirken zu lassen. Das war kein leichtes Unterfangen, denn kurz vor Weihnachten war er fast überall vergriffen.

Nun doch jemand meinte es sehr gut mit mir und besorgte mir eine Duftprobe. Was soll ich sagen der liebliche, süße Duft ist bezaubernd.  Man fühlt sich ein bisschen wie in einem Süßigkeitenladen.

Allerdings gibt es zwei kleine Manko`s, direkt nach dem auftragen hat man einen übertriebenen Alkoholgeruch, der verfliegt aber recht schnell. Das andere Makno ist, das der schöne süße Geruch allerdings auch etwas schneller verfliegt wie erwartet.