Archiv

Salthouse Produkttest – Gratis Produkt gewonnen!

P1260037

Salthouse Totes Meer Therapie Duschöl-Balsam und Schaum-Körperlotion. Gerade weil ich diese wirklich „blöde“ PSO habe, war ich gleich Feuer und Flamme. als man sich bei Salthouse für den Produkttest bewerben konnte und durfte. Als die Glücksfee mir auch noch mitteilte das ich testen darf, kam nun noch richtig Freude auf. Ich habe 2 Produkte erhalten.

Das Duschöl-Balsam 200 ml in der praktischen Tube

P1260041

Nach dem ich das Hygiene Siegel entfernt habe, ist der erste Gedanke daran zu schnuppern gewesen, allerdings hat es nur einen ganz zarten kaum wahrnehmbaren Duft. Es erinnert ein wenig an ein ganz leichtes Thermalbad, das nur noch ein Hauch in der Luft liegt.

Inhaltsstoffe: Aqua, Lauryl Glucoside, Sulfated Castor Oil, Glycerin, Acrylates/Palmeth-25 Acrylate Copolymer, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Phenoxyethanol, Maris Sal (Dead Sea Salt), Benzyl Alcohol, Ethylhexylglycerin, Sodium Hydroxide, Glycine Soja (Soybean) Oil, Vanillin, Parfum (aus natürlichen aetherischen Ölen), Limonene, Linalool, Citronellol, Geraniol, Beta-Carotene, Daucus Carota Sativa (Carrot) Root Extract, Citral, Tocopherol, Farnesol.

Ich kann leider nicht genau den Preis für dieses Produkt nennen, da ich es im Handel bis jetzt leider nicht gesehen habe.

Die Anwendung ist eigentlich ganz einfach und angenehm, mit etwas Wasser bringt man das milchige Duschöl ein wenig zum Emulgieren und kann dann die Haut samt reinige. Es ist ein ganz angenehmes Gefühl auf der Haut und auch nach dem abspülen hat man noch ein sanftes Gefühl.  Mein angeschlagene Haut spannt zwar nach dem trocknen immer noch ein wenig, allerdings nicht wie sonst! Das ist schon ein ziemlich gutes Verhältnis, denn es ist schon etwas unangenehm, wenn die Haut so extrem spannt, weil sie einfach nur zu trocken ist.

Das Highlight ist allerdings die Schaum Körperlotion.

P1260040

Inhaltsstoffe: Aqua, Urea, Glycerin, Isopropyl Palmitate, Ethylhexyl Stearate, Butane, Dicaprylyl Ether, Propane, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Sodium Cocoyl Glutamate, Polyglyceryl-6 Behenate, Polyglyceryl-6 Stearate, Maris Sal (Death Sea Salt), Microcrystalline Cellulose, Panthenol, Butyrospermum Parkii Butter, Persea Gratissima (Avocado) Oil, Sodium Stearoyl Glutamate, Citric Acid, Tocopheryl Acetate, Xanthan Gum, Cellulose Gum, Titanium Dioxide, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Piroctone Olamine, Diethylhexyl Sodium Sulfosuccinate, Silver Chloride, Propylene Glycol, Isobutane.

Die 200 ml Dose gefällt durch den einfach Sprühkopf. Vor Gebrauch die Dose schütteln und in die Hand sprühen, der Schaum ist so soft und lässt sich wirklich gut verteilen.

Auch hier habe ich leider keinen genauen Ladenpreis, leider!

Also ich habe direkt nach der Dusche, den Schaum auf meinen Körper verteilt und gerade die doch sehr angegriffenen Partien fühlten sich umgehend weicher an. Ich hatte das Gefühl, das der Schaum sofort in meine Haut, nennen wir es mal eintauchte. Die doch oft sehr spannende und verhärtete Hautpartie die von PSO betroffen ist, schien irgendwie etwas beruhigter. Gerade am Rücken habe ich eine Stelle, die oft bei Bewegungen schmerzt, wenn die extrem trockene Haut sich ein wenig bewegt, das vermisse ich seit ich die Schaum Lotion anwenden, wobei vermissen trifft es überhaupt nicht. Es ist eine wirkliche Erleichterung, sich einfach mal legen zu können ohne das man das Gefühl hat die Haut reißt ein.

Für mich ein absolutes Nachkauf Produkt um es wirklich auch über längere Zeit benutzen zu können.

Ich muss zugeben mein Daumen geht ganz klar nach oben.

Meine persönlich ehrliche und ungeschönte Meinung!

Advertisements

Meersalz – hilft es oder hilft es nicht …

p1210941

Dermasel Totes Meer Badesalz PUR

500 g kosten 1,59 Euro in der Apotheke

Ich kann es an manchen Tagen einfach nicht mehr aushalten mit der Schuppenflechte, ich stelle mir täglich die Frage, wie es die Betroffenen aushalten, die es noch schlimmer getroffen hat.

Ich hatte es als Kind rund um den Bauch, man hat es damals mit Bestrahlung versucht und meine Haut mehr verbrannt wie mir geholfen, dann hatte ich wirklich lange Ruhe. Doch in irgendwann ging es wieder los, erst nur kleinere Stellen, Ellenbogen  oder Knöchel. Kopfschuppen waren einen Zeit lang ganz weg nun leide ich auch darunter wieder. Natürlich fragt man sich habe ich zuviel experimentiert, zu viele Dinge an meine Haut gelassen. Aber im Prinzip wird es immer schlimmer, wenn ich unter Stress stehe.

Momentan habe ich riesige Flecken unter den Knien, nicht schön für eine Frau, an den Knöcheln, auf dem Rücken, kleinere Stellen an den Ellenbogen, aber was mich momentan richtig nervt eine Stelle auf der rechten Hand.

Sehr toll wenn man eigentlich gerne HAUT zeigt und diese  Weißfleckenkrankheit hilft nicht wirklich mich aufzubauen. Aber davon wollte ich heute eigentlich gar nicht soviel schreiben.

Ich habe das Tote Meer Salz in meinem Badewasser getestet.

Der Inhalt „Maris Sal = Salzanteile aus dem Toten Meer als fein- bis mittel körniges Granulat.“

Es soll bei regelmäßiger Anwendung das Hautbild verbessern. Nach der ersten Anwendung hatte ich persönlich das Gefühl, das die Stellen besonders trocken waren, so sollte es natürlich irgendwie nicht sein. Weiße Schüppchen die ich sonst eigentlich nie so wahrgenommen habe, bzw. so waren sie mir nicht aufgefallen. Ich habe also sofort nach dem Abtrocknen der Haut eine Feuchtigkeit spendende  Creme benutzt. Nach der 2. und 3. Anwendung konnte ich immer noch keine wirkliche Besserung feststellen. Die Haut die jedoch nicht mit Schuppenflechte betroffen ist, ist besonders weich und sanft. Hier gefällt mir das sehr gut.

Ich werde es also weiterhin noch ein wenig testen in der Hoffnung, das ich nicht weiter durch Kratzen meine Haut schädige, denn diese Kratz Attacken machen die Haut definitiv nicht Beauty! Sollte jedoch jemand einen Tipp für mich haben nur her damit.

Und NEIN ein Hautarzt aufsuchen ist damit nicht gemeint! Glaubt mir ich habe doch schon einiges durch…