Archiv | Februar 2012

I love Glossybox – Februar 2012

Ganz im Zeichen der Liebe steht die Glossybox Februar 2012.

Die Glossybox Februar birgte eine kleine Überraschung, ein Silikonarmband mit der Prägung I love Glossybox! Ein schönes kleines Gimmick – das mich sehr erfreute, obwohl ich aus dem Alter schon raus bin ;-).

Aber das ist ja nicht alles, was im Inneren der Glossybox verborgen war.

Produkte.

Q10 Beautywater 250 ml Fullsize – Preis 2,49 Euro.

Ich persönlich habe nun ein kleines Problem mit solchen Beautydrinks. Aber ich werde ihn doch probieren. Aber für mich sind diese ganzen Wellness und Beautywässerchen auch keine Beautyprodukte.

Ein Higlight in der Bos ist für mich das Fullsize von ARTDECO – Alleine das Flaschendesign hat Stil und liegt gut in der Hand. die Farbe ist 242 Ceramic (Blau-Metallic) nicht ganz mein Ton, aber mal etwas anderes. Das Produkt hat 6 ml Preis 7,50 Euro. Mit dem Nagellack wurde bei mir ein Volltreffer gelandet. Ja, ich bekenne mich schuldig, ich stehe auf Nagelack.

Und noch ein Fullsize Produkt schmückt diese Glossybox, das Becca Eye Tint Lapis. 7 ml Preis 25 Euro.  Alleine vom Swatch liebe ich es.  Und es wird regen Einsatz finden. Dafür gibt es gleich Doppelte Daumen hoch!

Eine Probe vom Valentino Valentina hat mich sofort in Beschlag genommen.  Der Duft der aus dem kleinen Zerstäuber kam ist wirklich angenehm. Ein frischer, blumiger Duft. Den ich garantiert nachkaufen werde.

Die letzte Probe ist von Eubos eine Repair & Fill Creme, sie lässt sich gut auftragen, ist im ersten Moment auch sehr angenehm und exklusiv nur für Apotheken. Die Creme reicht auch nach Creme. Im großen und ganzen ist sie ganz okay.

 

Die Glossybox hat mich sehr begeistert und ich kann sie mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen.  Nach den Test, werde ich dann nach und nach auf die Produkte eingehen.  Diesen Monat liebe Glossybox hast du mich wirklich erfreut.

Advertisements

Box of Beauty Februar

Heute kam die Box of Beauty von Douglas ins Haus geflattert. Die BoB für den Monat Februar ist eine reine Pflegeprodukte-Box. Sicherlich gibt es nun einige Damen, die deswegen ein wenig enttäuscht sind. Persönlich habe ich auch ein Faible für dekorative Kosmetik.

Die Douglas-Box ist immer sehr schnell vergriffen und die Abos nicht einfach zu bekommen. Die besten Chancen hat man, wenn die Kundinnen ihre Box bekommen haben. Monatlich kündigen Sie dann ihr Abo, weil sie sich mehr von dieser Box versprochen haben. Für 10 Euro im Monat kann man sie mit Glück für sich ergattern.

Nun aber kurz zu der Februar Box of Beauty.

Ich habe mich sehr auf das Boss Orange Shower Gel gefreut, denn die Bodylotion hat mich schon von ihrem Duft überzeugt. Ein Produkt, welches ich wahrscheinlich nie getestet hätte, wenn es nicht in einer BoB gewesen wäre.

Das Boss Orange Shower Gel hat 50 ml und diesen fruchtigen, angenehmen Duft (persönliche Meinung), es ist weich auf der Haut und für mich eines der schönsten Geruchsmuster von Hugo Boss. Ein Fullsize mit 200 ml kostet 26,45 Euro. Das ist schon ein stattlicher Preis.

Eine mir bekannte Probe von Dr. Scheller 20 ml Handbalsam zierte diese Box. Persönlich finde ich sie sehr schwer.  Sie hinterlässt einen anhaltenden Film,  was ich persönlich als unangenehm empfinde.

Neugierig macht das Midnight Recovery Concentrate von Kiehl`s es beinhaltet 4 ml. Ein Fullsize mit 30 ml kostet 39,00 Euro. Mir ist beim auftragen auftragen aufgefallen das es eine leichten, aber angenehmen Duft hat. Das Öl zieht schnell in die Haut ein und soll das Aussehen der Haut verbessern. Hier darf man auf den ausführlichen Bericht gespannt sein. Ohne Parabene,  na das nenne ich doch mal einen Vorteil!

Charlotte Mentzen durfte ihr Pflegeset auch in dieser BoB verewigen. 2 mal 20 ml, einmal Tagespflege einmal Nachtpflege.  Leider ist das Set für normale Haut – deshalb werde ich das jemanden testen lassen, denn meine Haut ist da doch etwas schwierig.

Last but not least, das Fullsize der Box Santaverde Gesichtspflege Aloe Vera 30 ml zu einem Preis von 21 Euro.  Für viele wohl ein echtes Highlight.  Ich finde sie ein wenig zu cremig.

Die Box war ihren Preis wert, auch wenn der Inhalt eben für einige mehr und für andere weniger geeignet ist. Für mich kein Grund das Abo abzubestellen. Ich bin schon auf die nächste Box gespannt. Und aus der Februar Box werde ich noch einige Produkte genauer unter die Lupe nehmen.

Lavera Long-Lash Mascara

Den Mascara bekommt man schon ab 4,99 Euro als Angebot im Internet, der Normalpreis variiert bei den Reformhäusern zwischen 7 – 10 Euro.  Deshalb natürlich wie immer Augen auf beim Mascara kauf!

Inhalt 9 ml

Die  Bürste trennt die Wimpern und verleiht dadurch den Wimpern ein volleres Bild. Durch den Long Lash Effekt werden die Wimpern etwas verlängert.  Sie sehen voller aus. Der Mascara lässt sich gut auftragen und hält relativ gut. Am Anfang ist ein wenig Vorsicht geboten, damit er nicht verschmiert. Aber wenn er getrocknet ist befinden sich keine Flocken in den Wimpern, wie es bei manch Billig Mascara vorkommt.

Kryolan Eyeshadow Paletten

Die Kryolan Farbpaletten sind jeweils mit 5 Farben, einem Pinsel und einem Spiegel im Deckel bestückt. Die Farben in jeder Palette sind so abgestimmt, das sie hervorragend zueinander passen und sich kombinieren lassen.

Die obere Palette trägt den Namen Paris und vereinigt die Farben dayrise, rosewood, passion, paradise und violett.  Diese Farbe sind nicht nur für den täglichen Gebrauch geeignet, sondern man kann auch für den besonderen Anlass ein Highlight zaubern. Etwas erdiger ist die Palette unten, sie trägt den Namen Cairo. sie eignet sich besonders gut für das tägliche Make up die Farben sind nciht zu aufdringlich und ein absoluter zeitloser Trend. Der Winter 2011/2012 erstrahlt mit einem sonnigen Gesicht.

Mit 18 Euro UVB gehört sie zu den bezahlbaren Modellen. Experimentierfreunde sind mit dieser Palette sehr gut bedient.

Studio Secrets von L’Oréal

Studio Secrets Make Up Stift

L’Oréal Paris Studio Secrets Make-Up Stick

Der Make-Up Sick lässt sich einfach auf die Haut auftragen und gut verteilen. Er erinnert ein wenig an einen Make-Up Mouse und wirkt sehr natürlich. Kleinere Hautunebenheiten gleicht er sehr schön aus.

Er ist recht angenehm zu tragen. Mit 12,95 Euro ist er im mittleren Preisniveau angesiedelt.

L’ORÉAL STUDIO SECRETS PROFESSIONAL (weiße Mascara Basis)

Bevor man das „normale“ Mascara aufträgt, wendet man dieses Produkt an, es verlängert optisch die Wimpern und lässt sie voller erscheinen. Obwohl ich zu den Personen gehöre die an sich schon volle und schöne Wimpern habe, habe ich mich dazu durch gerungen es zu testen. Und ich bin wirklich begeistert. Der Unterschied ist sichtbar.

Passend dazu habe ich natürlich die verlängerten Wimpern mit dem

Studio Secrets

90° biegsame Mascara

 im Anschluss getuscht. Das schwarz überdeckt die weiße Verlängerung hervorragend und meine Wimpern klebten auch nicht zusammen. Das Problem habe ich bei vielen Mascara. Der biegsame Stiel des Applicators ist jedoch gewöhnungsbedürftig. Da das Gelenk nicht sehr standfest ist, kann es sicherlich auch dazu kommen das es abbricht. Doch wir wollen den Teufel nicht an die Wand malen. Denn ich würde sagen die Idee ist okay, auch wenn ich persönlich da keinen Sinn drinnen sehe.

Im Laufe der Zeit, werde ich mit Sicherheit mehr Produkte aus der Serie testen.