Ich werde auch Beautyblogger dann bekomme ich alles umsonst :-)

Nun, wie räume ich mit dem Vorurteil auf? Im Ernst, wenn du einen ehrlichen, fairen Blog haben möchtest, dann gibt es nicht alles kostenlos. Es geht schon mal dabei los, das es Firmen gibt, die dir für eine Gratisprodukt auch noch vorschreiben, wie du darüber zu berichten hast.

Nun frage ich Euch – ist das Sinn und Ziel eines Bloggers, das man ihm sagt was er evtl wie schreiben soll? Macht man das für ein Gratisprodukt? Genau aus diesem Grunde habe ich schon Produkte abgelehnt und werde es auch immer wieder tun. 1. heißt mein Blog nicht Beautytrends test it 4 you und 2. möchte ich meine ehrliche ungeschönte Meinung sagen.

Ich habe auch festgestellt, das ich mehr Geld für unbekannte Produkte ausgebe, weil ich mir denke, „Hey stell es einfach mal auf einem Blog vor“. Man ist schon mal eher geneigt, die Dinge zu erwerben an denen man sonst vorbei gegangen ist.

Auch die Vermutung das man als Blogger öfter bei Gewinnspielen ausgelost wird, ist eher an den Haaren herbeigezogen. Bloggen macht sicherlich Spaß aber es ist auch mit Arbeit verbunden. Wenn das alles ganz so einfach wäre und so wenig Zeit in Anspruch nehmen würde, dann würden es noch viel mehr machen, als es ohnehin schon tun. Denn eines ist Klar, bloggen liegt total im Trend – aber man sollte sich auch mit einem Thema auskennen und beschäftigen 🙂

 

In diesem Sinne

Blog on

Eure Ane

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s